Routing

Empfängt ein Router ein IP-Paket entscheidet er immer wieder aufs Neue, welche Übertragungsstrecke das Paket auf dem Weg zum Ziel nehmen soll.

Routing nennt man also den Vorgang, der den Weg eines Datenpakets durch ein dezentrales Netzwerk bestimmt. Zu diesem Zweck werden die verfügbaren Routen in einer Routing-Tabelle vorgehalten.

Der optimale Weg der Datenpakete zum Ziel wird  anhand einem oder mehreren Kriterien (metrics) ermittelt. Je mehr Kriterien berücksichtigt werden müssen, desto genauer und gezielter ist der Weg zum Ziel. Aber desto (zeit-)aufwendiger ist die Bestimmung oder Berechnung des Wegs. Das maßgebliche Hilfsmittel beim Routing ist die Routing-Tabelle.

Typischerweise verfügen Clients und Netzzugangsrouter (DSL, TV-Kabel, Mobilfunk) über keine Routing-Tabelle. Für sie gilt das Prinzip des Standard-Gateways. Hierbei handelt es sich um eine Art Verkehrsschild, das „Alle Richtungen“ anzeigt (Default-Route). Das heißt, die Datenpakete werden gleichzeitig an alle IP-Adressen innerhalb des Netzwerks verschickt.

Zurück zum Glossar

Recent Posts
Datenschutz
Wir, ScaleUp Technologies GmbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ScaleUp Technologies GmbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: